Jugendgemeinderatssitzung 2014: Alle Infos!

Seit 2012 leistet das Politik Forum Baden mit dem Badener Jugendbeteiligungsmodell einen wichtigen Beitrag zur Einbindung der Badener Jugend in das politische Geschehen der Stadt. Im Juni findet heuer zum dritten Mal eine Jugendgemeinderatssitzung im Badener Rathaus statt.

Jugendgemeinderatssitzung 2013

Jugendgemeinderatssitzung 2013

Vor zwei Jahren entwickelten die MandatarInnen von ÖVP, SPÖ, Wir Badener und Grünen gemeinsam mit dem überparteilichen Verein „Politik Forum Baden“ ein neues Jugendbeteiligungsmodell für Baden. Ziel war es, Jugendliche einerseits mehr für Politik zu interessieren und andererseits auch stärker in den politischen Prozess einzubinden. Seit damals haben zwei erfolgreiche Jugendgemeinderatssitzungen stattgefunden.

Einige Beschlüsse, die die Jugendgemeinderäte in den letzten beiden Jahren gefasst haben, wurden bereits umgesetzt: Im Vorjahr sprachen sich die Jugendlichen beispielsweise dafür aus, dass das Radfahren in der Fußgängerzone bis um 8 Uhr in der Früh erlaubt sein soll. Seit Herbst ist das möglich. Die Forderung nach billigerem Eintritt ins Strandbad hatte zur Folge, dass im Vorjahr erstmals Spätbesucherkarten für Kinder und Jugendliche eingeführt wurden, die mit 3 Euro für 5- bis 15-Jährige und 3,70 Euro für Schüler, Studenten und Lehrlinge deutlich günstiger sind als die „normalen“ Spätbesucherkarten. Auch der Forderung nach einer Mehrzwecksporthalle am Gelände des ehemaligen Eislaufplatzes wurde mit einer Bedarfserhebung, die vor kurzem abgeschlossen wurde, Rechnung getragen.

Die Jugendgemeinderatssitzung 2014

An den Jugendgemeinderatssitzungen nehmen auch heuer wieder SchülerInnen der 8. Schulstufe des BG/BRG Frauengasse, des BG/BRG Biondekgasse sowie der Neuen Mittelschule teil. Die SchülerInnen, die als JugendmandatarInnen fungieren, werden zuvor bei sogenannten Demokratie-Workshops, die in jeder betroffenen Schulklasse stattfinden sollen, gewählt. Bis zur Jugendgemeinderatssitzung haben die MandatarInnen die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren MitschülerInnen Ideen und Verbesserungsvorschläge für die Stadt zu sammeln. Bei der Jugendgemeinderatssitzung erarbeiten sie die gesammelten Vorschläge gemeinsam mit der Beamtenschaft und GemeindevertreterInnen in Ausschüssen, diskutieren die Anträge anschließend im großen Sitzungssaal und stimmen darüber ab. Die Jugendgemeinderatssitzung orientiert sich daher am tatsächlichen Arbeitsprozess im Gemeinderat. Auch heuer ist wieder das Ziel, dass möglichst viele der Anträge umgesetzt werden. Deshalb werden alle angenommenen Anträge nach der Sitzung im Jugendbeirat diskutiert, der in weiterer Folge dem Bürgermeister Bericht erstattet.

Advertisements

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s