TOP12-15: Jugendtreff

Antrag aus dem Ausschuss „Die Ideen-Finder“ (Julia Bubenik, Lisa Lahner, Maria Toth, Florian Winter, Anna Zöchner, Luise Walk, Marcus Stöger, Lena Türtscher)

Referentin: Anna Zöchner

Betrifft: Jugendtreff

Beschluss: Um ein ungezwungenes Treffen und Beisammensein von Badener Jugendlichen in verbesserter und verstärkter Form zu ermöglichen, soll gefasst werden nachstehender Beschluss: Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Baden wird ersucht, noch heuer gemeinsam mit der Mobilen Jugendarbeit Baden die Umsetzung nachstehender Punkte zu prüfen:

  1. Die Ausdehnung der Öffnungszeiten (sowohl mehrere Wochentage als auch die täglichen Öffnungszeiten, vor allem Abendöffnungszeiten betreffend).
  2. Verbesserung bzw. Ausweitung des Angebotes wie z.B.: entsprechendes Equipment für Videoprojektionen und Karaoke-Abende.
  3. Die Schaffung der Voraussetzungen für das Auftreten von Jugendbands.
  4. Aufstellen von Getränke- und Snackautomaten
  5. Entsprechende Bewerbung an den Badener Schulen

Wortmeldungen:

siehe TOP 15

Änderungsantrag: Formulierung soll geändert werden, sodass ersichtlich ist, dass es sich hier um den bestehenden Jugendtreff handelt: „Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Baden wird ersucht, noch heuer gemeinsam mit der Mobilen Jugendarbeit Baden die Umsetzung nachstehender Punkte im bestehenden Jugendtreff in der Waltersdorferstraße in Baden zu prüfen:“

Abstimmungsverhalten:

Änderungsantrag

  • 18 Prostimmen
  • 8 Gegenstimmen
  • 8 Enthaltungen
  • Der Änderungsantrag wurde mehrheitlich angenommen.

Keine Abstimmung über den Hauptantrag.

Antrag aus dem Ausschuss „Die Kreativen“ (Matthias Mostböck, Tobias Dürhammer, Michaela Frauwallner, Sophie Kapiotis, Lorenz Märzweiler, Marlene Marko)

Referent: Lorenz Märzweiler

Betrifft: Jugendlokal ohne Konsumzwang

Beschluss: Mit den Streetworkern soll Kontakt aufgenommen werden, um folgende Möglichkeiten eines Jugendlokals in der Waltersdorferstraße zu prüfen:

  • Öffnungszeiten an Schultagen 13:00 bis 19:00 und am Wochenende 17:00 bis 01:00
  • Es soll ein Ort geschaffen werden, an dem die SchülerInnen unverbindlich Wartezeiten überbrücken, Aufgaben machen und soziale Kontakte knüpfen können.
  • Am Wochenende soll dort die Möglichkeit geschaffen werden, Freizeit gemeinsam zu verbringen.
  • Kein Konsumzwang.
  • Kein Alkohol.
  • Keine Zigaretten & Rauchverbot.
  • Altersbegrenzung: 14- 18 Jahre

Wortmeldungen:

siehe TOP 15

Abstimmungsverhalten:

  • 18 Prostimmen
  • 14 Gegenstimmen
  • 2 Enthaltungen

Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen.

Antrag aus dem Ausschuss „Die Denker“ (Adrian Holzschuh, Raphael Jakl, Lukas Frank, Christoph Pechtl, Leonie Keteku, Johannes Gmeiner, Isabella Boeri, Michael Helm)

Referent: Johannes Gmeiner

Betrifft: Gründung eines Jugendtreffs und strengere Alters- / Rauch- / Alkoholkontrollen

Sachverhalt: Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren haben in der Stadt wenige Möglichkeiten, ihre Freizeit sinnvoll zu verbringen und dadurch soziale Kontakte zu knüpfen. Um Jugendlichen die Möglichkeit eines Aufenthaltsortes zu bieten und sie vor negativen Einflüssen zu schützen, sollte ein Jugendtreff erbaut werden. Folgende Punkte sind wichtig:

  • Freier Eintritt
  • Der Jugendtreff soll von einem Betreiber erhalten werden, der auch als Aufsichtsperson fungiert und darauf achtet, dass das Jugendschutzgesetzt eingehalten wird.
  • Nur anti-alkoholische Getränke
  • Unterhaltungsmöglichkeiten (Musik, Spiele,…)
  • Organisation von Events im Jugendtreff

Beschluss: Die Stadtgemeinde Baden prüft die Möglichkeit, einen, wie im Sachverhalt beschriebenen, Jugendtreff zu eröffnen. Weiters wird eine Verstärkung der Exekutivkontrollen in Lokalen, auf Spiel- und öffentlichen Plätzen angeregt.

Wortmeldungen:

siehe TOP 15

Abstimmungsverhalten:

  • 19 Prostimmen
  • 9 Gegenstimmen
  • 6 Enthaltungen

Der Antrag wurde mehrheitlich angenommen.

Antrag aus dem Ausschuss „Die Problem-Löser“ (Helene Clausen, Stefan Rauch, Anna Stundner, Kathrin Schartner, Vanessa Wang, Julia Bonau)

Referentin: Kathrin Schartner

Betrifft: Jugendlokal

Sachverhalt: Baden bietet viele Lokale, die aber nicht für Jugendliche interessant sind. Hier soll ein neues jugendorientiertes Lokal Abhilfe schaffen. Dieses Lokal soll speziell für Jugendliche von 13 -18 Jahren gedacht sein und dem Alter entsprechend gemütlich gestaltet werden. Um die Jugendlichen zu schützen, soll ein striktes Rauchverbot gelten. Auch der Konsum von Alkohol soll erst ab einer bestimmten Uhrzeit gestattet sein. Das Angebot der Getränke soll sich speziell an den Jugendlichen orientieren (z.B.: anti-alkoholische Cocktails).

Beschluss: Der Jugendgemeinderat der Stadtgemeinde Baden ersucht den Bürgermeister, die Ansiedlung eines im Sachverhalt beschriebenen Jugendlokals zu prüfen.

Wortmeldungen:

  • Es braucht Internet im Lokal.
  • Der Jugendtreff in der Waltersdorferstraße hat schon einen EDV-Raum.
  • Es braucht ein Jugendlokal statt einem Jugendtreff.
  • Soll der Jugendtreff in die Schule integriert werden oder extern sein?
  • Bei der konkreten Planung sollten alle heute gefallenen Wünsche miteinbezogen werden.
  • Pfadfinder und Jungschar sind bereits Jugendtreffs, es braucht daher ein Jugendlokal.
  • In der Schule sollte Werbung gemacht werden, aber der Jugendtreff soll nicht in der Schule stattfinden.
  • Die Altersbeschränkung sollte überdacht werden.
  • Alkoholausschank ist auch ab einer gewissen Uhrzeit nicht sinnvoll.
  • Pfadfinder sind kein Jugendtreff. Es braucht außerdem keine Altersbeschränkungen, denn wenn 18-Jährige keine Lust haben hinzugehen, werden sie nicht hingehen.
  • Ein gemütliches Jugendcafé mit Couch wäre wichtig.
  • Man könnte auch ein bereits vorhandenes Café jugendlicher gestalten.
  • Café Zentral, Segafredo und Lehner sind keine jugendfreundlichen Cafés.
  • Das Jugendcafé muss auch jugendfreundlich gestaltet werden, beispielsweise wie Starbucks.
  • Beim Jugendtreff ist es wichtig, dass nicht konsumiert werden muss.
  • Es gibt kein Café ohne alte Leute.

Abstimmungsverhalten:

  • 12 Prostimmen
  • 15 Gegenstimmen
  • 7 Enthaltungen

Der Antrag wurde mehrheitlich abgelehnt.

Advertisements

Was sagst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s